Sonntag, 19. Juni 2016

Am Freitag war meine liebe Freundin Elfi (Elfis Kreativstüble) bei mir zu Besuch um zu Basteln.
Wir haben ihre und meine neuen Sachen ausprobiert, geratscht und gelacht.

Zu späterer Stunde kam dann noch eine völlig unkreative, nicht gefühlvolle, Makros und Excel-Tabellen erstellende Freundin, nennen wir sie mal Karin, hinzu.
Sie setzte sich zu uns und ließ sich alles zeigen und erklären. Aber mitbasteln wollte sie nicht.
Elfi und ich wollten noch eine Karte mit dem Stempelset Maßvolle Grüße machen und eigentlich eher aus Spaß sagte ich zu Karin, dass sie die doch mitmachen soll. Und sie hat ja gesagt!
Ich weiss nicht, wer erstaunter über diese Antwort war - ich oder ihr Mann(Schatz, du bist doch völlig unkreativ!).
Ja, ja, Karin hat ihre kreative Ader und ihren kreativen Geschmack entdeckt.
Sie hat eine wirklich schöne Karte gemacht, die sie natürlich nicht herschenkt, sondern selbst behält.
Ich finde, Karin ist ein typisches Beispiel dafür, wie es wirklich vielen geht. Nach eigener Meinung unkreativ und unbegabt. Aber mit den richtigen Produkten und etwas freundlicher Anleitung ist es doch möglich, eine tolle Karte zu gestalten.
Also, wie findet Ihr die Karte?


Liebe Grüße
Sabine




1 Kommentar:

  1. Liebe Sabine,
    wir hatten echt wieder einen schönen, kreativen Abend. Ich war auch total überrascht, wie schnell Karin sich doch eingefunden hat, obwohl sie anscheinend nicht kreativ ist. Ich freu mich schon auf unseren nächsten Abend ( Ich habe wieder neue Sachen )
    Liebe Grüße
    Elfi

    AntwortenLöschen